Wetter | Dachau
-3,5 °C

Redaktionelles

Ausnahmegenehmigungen für Bestattungen wegen Corona-Pandemie

Ausnahmegenehmigungen für Bestattungen wegen Corona-Pandemie
Der großen Kreisstadt Dachau wurde vom Landratsamt, Abteilung für öffentliche Sicherheit und Ordnung, eine generelle Ausnahmegenehmigung für künftig stattfindende Bestattungen erteilt. Folgende Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein:
 die Trauergesellschaft umfasst nur den engsten Kreis
 Die Teilnehmerzahl beträgt exklusive der Bestattungsmitarbeiter und ggf. des Pfarrers maximal 15 Personen.
 Die teilnehmenden Personen haben einen Abstand von 1,5 m zueinander anzustreben.
 Eine Bekanntmachung des Bestattungstermins in der Presse oder in sonstiger Weise hat zu unterbleiben.
 Die Teilnahme von Personen mit Fieber oder Symptomen einer Atemwegsinfektion ist nicht zulässig.
 Erdwurf und Weihwassergaben am offenen Grab sowie am aufgebahrten Sarg sind nicht zulässig.
 Soweit die Möglichkeit besteht, ist ein Handdesinfektionsmittelspender sichtbar aufzustellen.

Teile diesen Artikel: