Wetter | Dachau
17 °C

Redaktionelles

Windenergie für Markt Indersdorf

Reges Interesse an Windenergie

Die Veranstaltung –Windenergie für Markt Indersdorf- des SPD Ortsvereins zog viele interessierte Bürgerinnen und Bürger an.
Der Referent Werner Hillebrand-Hansen, selbst Vorstand der Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land e.G., erläuterte den Anwesenden sehr eindrucksvoll die Chancen und Möglichkeiten durch den Zusammenschluss starker Partner in einer Energiegenossenschaft. Da für Hillebrand nur ein Mix aus Sonne und Wind wirklich Sinn macht, stellte er den Bürger-Solarpark Paunzhausen, der Ende 2020 in Betrieb gehen soll und das bereits realisierte Projekt Bürger Windrad Kammerberg vor. Er erklärte, wie Bürgerinnen und Bürger die Energiewende regional voranbringen können. Durch die Mitgliedschaft in der Genossenschaft und die Zeichnung von Dahrlehensanteilen sind sie sowohl an der Finanzierung als auch an den Erträgen des Bürger Windrades beteiligt. Die Erträge des Bürger Windrades Kammerberg sind durchwegs positiv und liegen über dem vom TÜV Süd prognostizierten Ertrag. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 2 Mio. kWh produziert. Dies entspricht ca. 32 % der gesamten Jahresprognose von 6,2 Mio. kWh (Stand 29.02.2020). Allein im Monat Februar 2020 hat das Windrad Kammerberg mehr als 1,3 Mio. kWh produziert. Damit hat es im Februar 2020 das beste Monats-Ergebnis seit dem Start im November 2015 erzielt. Insgesamt hat das Windrad seit Inbetriebnahme mehr als 31 Mio. kWh erzeugt.
 
Hillebrand-Hansen sprach auch ganz offen von Widerständen und Schwierigkeiten und beantwortete die Fragen des versierten Publikums mit viel Sachverstand und für alle verständlich. In der Diskussion am Ende des Vortrages wurde durch die Beiträge der Gäste deutlich, dass die Sorgen wegen des Klimawandels groß sind. Das Fazit des Abends, dass der Weg in eine Zukunft mit erneuerbaren Energien möglich und machbar ist, macht Mut. 

Teile diesen Artikel: