Wetter | Dachau
-1,1 °C

Redaktionelles

Lions-Club spendet Defibrillator für das Einsatzfahrzeug des Malteser KIT

Lions-Club spendet Defibrillator für das Einsatzfahrzeug des Malteser KIT

Ab sofort ist das Einsatzfahrzeug des Malteser Kriseninterventionsteams (KIT) mit einem kleinen, aber wirksamen Lebensretter ausgestattet, einem „Automatisierten Externen Defibrillator“  (AED oder Defi).
Die Spende dafür wurde vom Past Präsidenten Dr. Thomas Gehard und Club Master Michael Kraus vom Lions-Club Dachau an der neu eingeweihten Dienststelle der Malteser in Dachau an den Malteser Kreisbeauftragten Dr. Georg Graf von Hundt und Dr. Gerhard Mayr vom KIT-Leitungsteam überreicht.
Damit wird wieder einmal gezeigt, dass sich der Lions-Club Dachau in allen Belangen um seine Mitmenschen sorgt und durch die Mitglieder menschlich als auch monetär aktive Unterstützung leistet.

Die Arbeit des Kriseninterventionsteams besteht in der Betreuung von Betroffenen (Angehörigen, Augenzeugen, Ersthelfern, etc.), um in psychisch belastenden Erlebnissen einem möglichen, anhaltenden Trauma vorzubeugen.
Das KIT agiert bei Bedarf vor Ort natürlich auch als Ersthelfer. Mithilfe des Defis können die KIT-Mitarbeiter diese Erste Hilfe noch professioneller leisten.
Defis finden die Bürger heute auch an öffentlichen Plätzen, auf Bahnsteigen und manchmal an Schulen und Feuerwehrhäusern.
Allerdings muss der Ort auch bekannt sein, um möglichst schnell das helfende Gerät verfügbar zu haben.

Durch die Ausstattung des Einsatzfahrzeuges des Malteser KIT ist dieser Lebensretter direkt im Zugriff und kann deshalb innerhalb sehr kurzer Zeit Patienten mit Herzrhythmusstörungen und Kammerflimmern eine lebensrettende Hilfe sein.

Der ehrenamtliche Dienst der Malteser in der Krisenintervention wird zum großen Teil durch Spenden finanziert.

Teile diesen Artikel: