Wetter | Dachau
-1,6 °C

Redaktionelles

Corona-Hilfe Dachau greift wieder an

Im ersten Lockdown im Frühjahr hatten sich Freiwillige über eine Facebookgruppe zur Helfergruppe Corona-Hilfe Dachau formiert. Sie organisierten gemeinsam einen Lieferservice, halfen der Tafel wieder zu öffnen, organisierten Gabenboxen und versorgten systemrelevante Einrichtungen mit den damals noch raren Masken und Visieren. Jetzt greift die Helfergruppe wieder an. Der Lieferservice für Hilfebedürftige wird reaktiviert. Dazu wurde das Organisationsteam erweitert.

Ab Dienstag dem 10.11.20 besteht für Hilfsbedürftige wieder die Möglichkeit sich Lebensmittel und Waren des täglichen Gebrauchs kostenfrei an die Haustür liefern zu lassen. Unter den folgenden Kontaktdaten werden Bestellungen dienstags und donnerstags von 9.00 bis 16.00 Uhr entgegen genommen:

Telefon: 08131-7799198

Fax: 08131-7799196

E-Mail: bestellungen@dachauer-helfen.de

Onlinebestellformular

„Ich habe am eigenen Leib in der Quarantäne erlebt, wie schwierig sich die Grundversorgung gestalten kann.“, berichtet Katja Caspari, Digitalunternehmerin und Mitinitiatorin der ehrenamtlichen Helfergruppe. Aus diesem Grund haben die engagierten Dachauer sich entschlossen den gefragten Lieferservice für Menschen, die sich in Quarantäne befinden, der Risikogruppe angehören oder aus anderen Gründen momentan hilfebedürftig sind, zu reaktivieren. „Die Organisation des Lieferdienstes war im ersten Lockdown ein großer Zeit- und Kraftaufwand. Deswegen haben wir entschieden den Organisationskreis maßgeblich zu erweitern.“, so Jan Boltz, der als Initiator, die digitale Struktur, wie zum Beispiel die Onlineformulare zur Bestellung und Helferregistrierung zur Verfügung stellt. Fabian Handfest (Jugendrat Dachau) und die vier Chaoscityriders Bernard Zeidler, das Brüderpaar Michael und Tobias Pietzonka und Benjamin Markovic sind in Zukunft mitverantwortlich für die Koordination der Bestellungen und der Helfereinsätze. Ab dem 10.11.20 wird wieder geliefert. Bestellungen werden dienstags und donnerstags angenommen und spätestens am Folgetag ausgeliefert. Bezahlt werden kann per Überweisung oder bar, wobei die Überweisung wegen der Kontaktlosigkeit bevorzugt wird. Aufgrund der guten Erfahrungen aus den Frühlings- und Frühsommermonaten, wird die Belieferung wieder mit Waren aus dem AEZ erfolgen. „Wir können diesen Service nur anbieten, weil sich der Lions-Club Dachau bereit erklärt hat, das Bestellkonto zu führen. Damit keine Steuern anfallen muss das Konto gemeinnützig sein. Wir sind dem Lions-Club für diese Hilfe sehr dankbar.“, erklärt Kirsten Hermes, die den Lieferservice im ersten Lockdown organisierte. Sowohl für die Bestellannahme, als auch für die Auslieferung können sich hier noch Helfer melden. 

Die Arbeit der Corona-Hilfe Dachau kann mit Spenden auf folgendes Konto unterstützt werden:  Lions Hilfswerk IBAN: DE89 7005 1540 0090 4761 44 Verwendungszweck Corona-Hilfe.

Auf dem Bild zu sehen von links nach rechts: Bernard Zeidler, Katja Caspari, Kirsten Hermes, Fabian Handfest und Jan Boltz

Teile diesen Artikel: