Wetter | Dachau
15,2 °C

Redaktionelles

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“

Der sog. Fenstertrick, ein Video aus den SKP-Hacks

Immobilien sind teuer, gerade im Großraum München. Da sollte man wenigstens alle Fakten kennen, um den Wert einer Immobilie richtig einschätzen zu können. Größtmögliche Transparenz ist deshalb gefragt.

Aktuell müssen Immobilienkäufer in München erstmals mehr als 8.000 Euro pro Quadratmeter bezahlen. In Dachau ist es kaum weniger. Zum Vergleich: In Frankfurt kostet der Quadratmeter 5.488 Euro und in Essen nur 2.218 Euro (Quelle: Business Insider).

Wer sich Eigentum schaffen kann und will, hat deshalb die größtmögliche Transparenz, Offenheit und Klarheit bei Immobilienbewertungen verdient. „Genau das ist unsere Mission“, betont Philipp Kuhn, Inhaber des Sachverständigenbüros Kuhn & Partner in Dachau: Für mehr Transparenz bei der Immobilienbewertung zu sorgen. Und das möglichst bei allen Marktteilnehmern. Kuhns persönliches Motto lautet daher: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“. Die sogenannte Marktwert-Expertise (MWE) gehört folglich zu den gefragtesten Angeboten von SKP. Das gilt sowohl für Immobilienbesitzer wie auch für diejenigen, die sich ihren Traum vom Eigenheim noch verwirklichen möchten und nicht vom Bauchgefühl des Maklers abhängig sein wollen.

Marktwert-Expertise: Fakten-basiert und kompetent

Mit der MWE, angefertigt von den SKP-Fachleuten, lässt sich der Marktwert einer Immobilie stichtagsgenau ermitteln. So bietet sie bei Erbschafts-, Schenkungs- und Scheidungsangelegenheiten eine sachlich neutrale, auf Fakten basierende Verhandlungsbasis. „Durch die Bewertung lernen unsere Kunden bewährte Berechnungsgrundlagen kennen, mit denen sie den Markt mit eigenen Augen und Wissen betrachten können“, erklärt SKP-Inhaber Philipp Kuhn. Die Immo-Experten von SKP nutzen dazu eine der größten deutschen Kaufpreis-Datenbanken mit regionalisierten und objektbezogenen Marktdaten, in Verbindung mit den Daten des örtlichen Gutachterausschusses. Berücksichtigt werden dabei Faktoren wie „Lage“ (Preisentwicklung, Anbindungen, Immissionen…), „Zustand“ (Baujahr, -substanz, Energieeffizienz…) und „Ausstattung“ (Größe, Balkon/Terrasse, Heizung…).

Dass so eine fundierte Expertise nicht teuer sein muss, sieht man auf der SKP-Homepage unter Immobilienbewertung » Wertermittlung Ihrer Immobilie online erstellen (immobilien-skp.de) mit der Möglichkeit zur Terminvereinbarung.

Weitere Insider-Tipps und Tricks sowie informative Beiträge aus der Welt der Immobilien werden stets aktuell auf den Social-Media-Plattformen von Facebook und Instagram gepostet. Schaut mal rein.

Teile diesen Artikel: