Wetter | Dachau
17,7 °C

Redaktionelles

Wie zeigt sich Dachau im Netz gemeinsam von seinen schönsten Seiten

Mit Dahoam in Dachau zum digitalen Gewinner!

Facebook Event: https://www.facebook.com/events/281494206138825/

Anmeldung bitte per Mail an info@dahoam-in-dachau.de.

Dachau hat ein neues digitales Serviceportal für die schönsten Seiten der Stadt: „Dahoam in Dachau“ heißt es, und ist App, Internetmagazin und Netzwerk für Gewerbetreibende in einem. Die Stadt und der Landkreis Dachau haben mit Dahoam in Dachau (DID) eine Kooperation geschlossen, um Gewerbe und Institutionen zu unterstützen, sich vernetzt digital sichtbarer zu machen. Was sich ganz konkret dahinter verbirgt, will eine Info- und Auftaktveranstaltung am 20. Mai ab 19 Uhr im Sparkassensaal klären. Mit dabei: DID-Gründerin Kirsten Hermes. Auf dem Programm steht die Uraufführung des von Hermes konzipierten „DAHoam“-Musikvideos. Getextet und komponiert wurde das „Dachau-Liad“, wie es unter den Musikern intern genannt wurde, von dem Musiker und Studiobetreiber Ludwig Frohnsbeck und das Team von Independent Light drehte und schnitt die Bilder zur Musik. Der Clip rückt die vielen Vorzüge der Kreisstadt ins rechte Licht. Gedreht wurde Ende April unter anderem am Dachauer Rathausplatz und am Schloss, beim Kochwirt und in der Kunstgalerie Lochner in der Altstadt sowie in Lansing und mehreren Geschäften in der Münchner Straße. „Wichtig war uns mit dem Video zu zeigen wie wunderbar Dachau ist. Wir wollten aber ganz bewusst die historische Belastung der „Marke“ Dachau nicht außer Acht lassen und bringen im Video die Freude an unserer Stadt und den tiefen Wunsch, dass es nie wieder Holocaust geben darf zum Ausdruck.“ Erklärt Hermes die Beweggründe für den aufwendigen, dreitägigen Videodreh. Ganz besonders hat die digitale Geschäftsfrau, laut eigener Angabe, die Begeisterung der Dachauer für das Video gefreut. An allen drei Tagen fanden sich viele freiwillige Komparsen nur aus Freude am Mitmachen an den Drehorten ein. Auch die Dachauer Musiker Simone Rail, Richard Trinkl, Manfred Huber und Benedikt Raitmeir, machten ohne Gage nur aus Liebe zur Stadt beim Video mit. Auch Carolin Strobl die Bierprinzessin aus Dachau und die Chaoscityriders hatten viel Spaß beim Dreh. Das reichte um mitzutanzen. Im Anschluss an die Video-Preview wird Kirsten Hermes in einem Vortrag das Wissenswerte rund um Dahoam in Dachau erläutern. Den Abschluss der Veranstaltung bildet die Podiumsdiskussion „Gemeinsam im Netz, oder doch lieber allein?“. Die Moderation übernimmt Thiemo Jörgensen, Teilnehmer sind unter anderem Oberbürgermeister Florian Hartmann und Landrat Stefan Löwl. Auch die Chaoscityriders werden an dem Abend vor Ort sein und zwar in drei Funktionen. Die vier jungen engagierten Dachauer wirkten mit ihrem Bus maßgeblich beim Video mit. Tobias Pietzonka stellt sich den Fragen auf der Podiumsdiskussion und vorab um 18.30 Uhr werden die Vorständinnen der IG Münchner Straße an die Chaocityriders einen Spendenscheck über 1000,-€ übergeben. In Dachau funktioniert einfach das Miteinander. Genau, wie die vier Chaoscityriders es mit ihrem Hashtag #vondachaufürdachau beschreiben.

Programm:
18.30 Übergabe der Spende von 1000,- Euro von der IG Münchner Straße an die chaoscityriders

19.00 Uhr Begrüßung
19.15 Uhr Vorstellung des Dachauer Musikvideos
19.25 Uhr Vortrag „was ist Dahoam in Dachau?“
19.45 Uhr Podiumsdiskussion:
„Gemeinsam im Netz oder doch lieber allein?“ unter anderem mit Landrat Stefan Löwl und Oberbürgermeister Florian Hartmann
20.15 Uhr Ausklang

BU v. links: Manfred Huber, Bernard Zeitler, Simone Rail, Carolin Strobl, Kirsten Hermes, Tobias Pietzonka, Benjamin Marcovic, Richard Trinkl

Kontakt: Kirsten Hermes 0176-16106860

Teile diesen Artikel: